Yoga Heute

Yoga Heute

Yoga ist das älteste Fitnessprogramm unserer Zeit

Die Vielfalt der Kurse, die auf der ganzen Welt angeboten werden, zeigt deutlich, wie wichtig Yoga gerade heute ist. Yoga ist über 4000 Jahre alt, stammt aus Südasien und hat während seines langen Wachstums viele verschiedene Zweige entwickelt.

Durch Yoga arbeiten Sie an Ihrem inneren Frieden und an geistiger und körperlicher Harmonie

Die Entwicklung des Yoga wurde durch die Ideen vieler großer Denker und Lehrer beeinflusst, u.a. von Gautama Buddha, Vyasa, Patanjali, Asanga, Ramanuja und Svatmarama. Ihre Schriften, u.a. Upanishaden, Bhagavadgita, Yogasutren, Hathapradipika, liefern eine Reihe von vernünftigen Grundlagen, um ein friedliches und gesundes Leben zu führen. An erster Stelle steht dabei das Prinzip des Gewaltverzichts.
 
Hatha-Yoga, die letzte der großen klassischen Schulen, war es, die die moderne Welt beeinflussen sollte, da die Asanas (Posen), die Atmung und der Heilungseffekt unserer westlichen Denkweise ansprach. Nach dem 2. Weltkrieg reisten viele Menschen zum Studium des Hatha-Yoga nach Indien und angesehene indische Lehrmeister, wie z. B. B.K.S. Iyengar, lehrten bei uns.

Yoga entstand ursprünglich als Heilkunst

Ihr Zweck war es, Disharmonie von Körper und Geist zu beseitigen, welche die Reise auf dem Pfad zur Erleuchtung behinderten. Diese Disharmonien zeigen sich manchmal als Steifheit im Körper oder als Krankheiten, als Unzufriedenheit oder als Sorgen. Im Laufe der Jahrhunderte lernten die Yoga-Weisen, diese Hindernisse durch sanfte Übungen, langsame, rhythmische Atmung, die den Geist beruhigt, sowie durch Konzentrationstechniken wie Meditation zu überwinden.
 
Gestern wie heute vernachlässigen wir unseren Körper, wir verletzen uns und entwickeln Krankheiten. Wir sind oft unzufrieden, aufgeregt und unglücklich. Yoga hilft uns, einige Probleme des modernen Lebens zu lösen. Auf der ganzen Welt wehren sich die Menschen gegen das Tempo der Zeit, das klaglose Hinnehmen des täglichen Wettstreits. Viele nutzen Yoga als Mittel gegen den alltäglichen Stress.

Yoga bedeutet „Einheit“

Es bietet eine Möglichkeit zur Wiederherstellung der Harmonie und lehrt die Vereinigung von Körper und Geist sowie von Geist und Seele. Wir erlangen Fitness, mehr Vitalität und ein allgemeines Wohlbefinden. Yoga setzt auf Ruhe und Entspannung gegen die Sorgen und den Stress der modernen Zeit. Stimmungsschwankungen und emotionale Überreizung werden durch einen ausgeglichenen Geist und klares Denken ersetzt.

Yoga ist ein ganzheitliches System

Wenn Sie mit Yoga anfangen, machen Sie sich die Kräfte des Körpers und des Geistes zur Beruhigung der Nerven und aller Körpersysteme zunutze. Der Körper kann wieder normal arbeiten. Rhythmische Atmung – Pranayama – und Meditationstechniken unterstützen diesen Vorgang. Anstatt innerer Unruhe durch einen plötzlichen Ausbruch Ausdruck zu verleihen, befreit Yoga starke Emotionen durch intensives Dehnen in den Asanas. Das lenkt den Geist ab und richtet die ganze Aufmerksamkeit auf die Ausführung der Pose.
 
Das Ergebnis ist emotionale Ruhe, das Heben der Stimmung und das Beruhigen von Schmerz und mentalem Unbehagen. Am Ende einer Übungseinheit durchdringen Gelassenheit und Ruhe Körper und Geist.

Quelle: Auszüge aus Geheime Künste YOGA, Jennie Bittleston ISDN 3-8228-2504-2